Ein genial schnelles WordPress Theme: GeneratePress – mein Erfahrungsbericht

GeneratePress ist ein extrem leichtgewichtiges WordPress-Theme, mit dem Du alles erreich kannst, was Du möchtest.
Es ist sowohl für Anfänger als auch für Profis gleichermaßen geeignet. Denn: Es ist ein, im Gegensatz zu vielen anderen, sehr minimales Premium WordPress Theme.

Und darauf lässt sich hervorragend aufbauen.

Einstiger können das WordPress Theme GeneratePress kinderleicht mit jedem Page-Builder kombinieren. So schaffst Du Dir ein kraftvolles Paket, mit dem Du eine Menge Designs umsetzen kannst.

Für mich ist es eines von zwei Go-To Themes, die ich für (fast) alle Websites nutze, die ich erstelle. Unter anderem Für diese hier 🙂

Welche Eigenschaften es für mich so genial machen? Hier die Liste.

1. Ich kann es kinderleicht mit jedem Page Builder kombinieren

Und zwar nicht demjenigen, der mit dem Theme daherkommt (nämlich keiner). Sondern: Mit dem, den ich gerne nutzen möchte. Das ist in meinem Fall meistens Beaver Builder. Den gibt es in der Basisversion sogar als kostenfreies Plugin.

Bei neu erstellten Seiten oder Beiträgen kann ich im Genereatepress Theme wählen, welche Theme-Elemente ich nicht nutzen möchte (bspw. Beitragsbild und Überschrift). Zudem kann ich die Containerbreite ganz einfach auf Vollbild stellen. Somit sind alle Voraussetzungen gegeben, um Pagebuilder zu nutzen.

2. Geschwindigkeit und Performace

Das Theme wird von seinem Autor, Tom Usborne aus Vancouver, stetig gepflegt und weiterentwickelt. Und das stets mit der Geschwindigkeit, Leichtgewichtigkeit und Performance im Vordergrund.

Und so ist das Ganze tatsächlich rasend schnell!

Gemeinsam mit einem guten WordPress Hosting (mein Liebling: Raidboxes) und einem Plugin wie Autoptimize lässt sich das ganze so optimieren, dass wirklich kaum Wünsche in Sachen Geschwindigkeit aufkommen.

Hier zum Beispiel der Speedtest von GtMetrix für unsere Website:
Generatepress WordPress Theme Speedtest

2. Einfachheit

Das komplette Theme ist extrem minialistisch angelegt. Kein aufgeblähter Code und keine unnötigen Features, die die Ladezeiten beeinträchtigen. Dafür aber alles was man braucht. Also: Keine Features aufwändig nachträglich entfernen, weil sie Ladezeit kosten.
Stattdessen sauberer Code, richtiges html Markup der jeweiligen Elemente und alles was man braucht, kann man einfach einbinden.

Auch eigenen Code kann man in der Premiumvariante ohne externes Plugin über die Hooks implementieren. Das ist hilfreich, wenn man bspw. die Validierung für die Search Console oder einen Analytics-Code einbinden möchte.

Und natürlich ist das Theme von vorne rein responsive, ohne dass Du dafür etwas tun musst.

3. Community, Support und Dokumentation

In meinen frühen WordPress Tagen dachte ich immer: Support und Community: Brauch ich nicht. Doch mit der Zeit wurde mit immer mehr klar, wie wertvoll dieser Punkt doch ist.

Mal eben eine Funktion online nachsehen, schauen wie etwas funktioniert oder eben eine Frage stellen, die vom Autor direkt in Windeseile beantwortet wird.

Mit Generatepress ist das überhaupt kein Problem. Wo ich bei anderen Themes tagelang keine Antwort auf Fragen finde oder erhalte, habe ich hier direkten Kontakt.

Dazu kommt: Die Facebook Gruppe. Zwar in englischer Sprache, aber hier tummeln sich jede Menge Menschen, die das Theme nutzen, Fragen stellen und vor allem: qualifiziert antworten können. Wirklich genial!

Und: es existieren einige Videotutorials im Web, beispielsweise diese hier von WPCrafter:

https://www.youtube.com/watch?v=GqQMJ2e6TIY

4. GeneratePress Site Librarys

Generatepress SiteLibrary Ausschnitt
Kennst Du das Problem: Du suchst Dir ein brilliant aussehendes WordPress-Theme heraus und startest Damit. Dann: Kommt die Ernüchterung! Denn: Nichts in Deiner Version sieht so aus, wie das was Du in den Vorschauen gesehen hast! Damit ist mit der Site Library Schluss! Für mich ist dieses Feature für Einsteiger wie Profis gleichermßane interesseant. Denn es bildet die perfekte Grundlage, um schnell in die Puschen zu kommen!

Um was handelt es sich?

Es sind vordesignte (ist das ein Wort?) Webseiten, die Du nutzen kannst, wenn Du die Premium Lizenz besitzt. Dann kannst Du einfach eigene Inhalte (Bilder, Texte und Videos) einbauen und – tadaaa – Deine Seite steht. Toll, wenn es mal schnell gehen muss, oder wenn man Inspiration benötigt.

Wie es funktioniert?

Ganz einfach: Mehrere Autoren steuern Seiten bei, die entweder mit Beaver Builder, Elementor, Gutenberg oder php erstellt sind. Und die kann jeder nutzen. Dafür benötigt man natürlich das entsprechende Plug-In. Meist reicht aber die jeweils kostenfreie Variante aus.

Das Ergebnis: Am Ende kannst Du auf Anhieb Seiten erstellen, die so aussehen, wie die Vorschau der jeweiligen SiteLibrary.

6. Sections – Schöne Artikel in WordPress gestalten!

Ein weitere absolut geniales Feature sind die „Sections“ in GeneratePress. Diese sind allerdings dem Premiumtheme vorbehalten.
So sehen die „Sections“ im Backend aus:
Generatepress Sections Übersicht

„Sections“ erlauben es, Deine Artikel oder Seiten in einzelnen Sektionen zu gestalten und vor allem: Zu stylen. Du kannst also in einem einzigen Artikel – ohne viel Aufwand – bspw. unterschiedliche Schriftfarben oder Hintergrundfarben verwenden. Außerdem lassen sich grundlegende Einstellungen wie Padding, Linkfarben etc schnell anpassen. So sehen die Einstellungsmöglichkeiten dazu aus:

GeneratePress Sections Einstellungen

Super, da man keinen Custom Post Type, PHP Kenntnisse oder tiefergehende CSS Kenntnisse benötigt. Lediglich für die responsive Anpassunng müssen u.U. ein paar Zeilen CSS her.

So kann man beispielsweise Bilder genau so einfügen, wie man es möchte und Zitate in einem hervorstechenden Format einfügen. Zudem können wichtige Abschnitte mit einer anderen Hintergrundfarbe hervorgehoben werden. Und das in verschiedenen Breiten.

Wirklich toll!

7. Datenschutz: Keine Icons und Systemschriften

Datenschutz ist ja seit Inkraft-Treten der DSGVO ein präsentes und brisantes Thema.
Unter anderem sollte die eigenen Website keine Daten von anderen Seiten laden, da so die IP-Adresse des Nutzers an Dritte weiter gegeben wird.

Dabei ist es wirklich schwierig, ein Theme zu finden, das schon von sich aus kaum solche Verbindungen herstellt.

Denn:

Für viele Kleinigkeiten werden Daten von anderen Servern geladen, beispielsweise bei der Einbindung von Webfonts oder eben auch Icons wie FontAwesome. Und die meisten Premiumthemes sind mit solchen Features beladen.

An sich eine tolle Sache, wenn es da nicht die Sache mit dem Datenschutz gäbe.

Die Lösung?

Genau:

GeneratePress.

Denn: in diesem WordPress Theme sind keine Icons enthalten (außer die Dashicons von WordPress). Und: Es verwendet stadardmäßig die jeweilige Systemschrift. Und auch für die muss nichts von extern geladen werden!

Also: Keine umständlichen Verrenkungen um ein Theme datenschutzkonform zu gestalten! Yeah!

Das Einzige was mir fehlt, wäre eine Integration mit dem Plugin „Custom Fonts“ von BrainstormForce. Mit diesem kann man eigene Schriften hochladen. Um diese einzubinden, muss mann bis jetzt allerdings ein wenig CSS-Code verwenden. Nicht für jeden etwas.

Nutzt man zudem noch Beaver Builder kann man von FontAwesome Icons, die lokal installiert sind, profitieren. Und so trotzdem tolle Icons nutzen!

8. Preisgestaltung / Kostenfrei

Kommen wir zu einem weiteren wichtigen Punkt bei einem WordPress Theme: Der Preisgestaltung!
Hier gibt es eine positive Nachricht:
Es gibt eine Basisversion kostenfrei im WordPress Theme Katalog! Natürlich mit eingeschränkten Features. Aber dennoch bekommst Du hier kostenfrei ein extrem performantes, schnelles und einfach zu handhabendes WordPress Theme!

Die Investition für die Premiumvariante ist aus meiner Sicht auch überschaubar. 49,95$pro Jahr mit einem satten Rabatt von 40% auf die jährliche Lizenzerneuerung.

Du wirst vielleicht einwenden, dass das über die Jahre nicht gerade günstig ist. Allerdings setze ich entgegen: So ist es dem Autor möglich, die finanziellen Ressourcen zu haben, das GeneratePress Theme permanent weiter zu entwickeln. Also Fehler zu beheben und es immer weiter zu verbessern. Und dafür sind um die 30€ pro Jahr wirklich nicht viel.

Fazit

Generatepress ist ein geniales WordPress Theme, das alles hat was man braucht. Und dabei ist es noch extrem performant. Alles, was einem fehlt, kann man ganz einfach nachrüsten. Der Artikel klingt zwar wahrscheinlich wie ein Werbeartikel, aber es ist keiner. Alles, was ich hier geschrieben habe, entspricht meinen Erfahrungen mit unzähligen Seiten und zahlreichen anderen Themes! Hier geht es zur kostenfreien Basisvariante und hier zur Premium Variante.

Du hast eigene Erfahrungen gemacht oder Fragen zum Theme? Lass mich in den Kommentaren teilhaben!

5/5 (1 Review)